Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Vorsitzende: 5000 Euro Kaufprämie für Elektroautos zu wenig

Grünen-Vorsitzende: 5000 Euro Kaufprämie für Elektroautos zu wenig

Archivmeldung vom 02.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Simone Peter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Simone Peter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Chefin Simone Peter hält eine Kaufprämie von 5000 Euro für Elektroautos für einen sinnvollen, aber nicht ausreichenden Schritt. Diese Maßnahme greife zu kurz, sagte Peter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) mit Blick auf das Spitzentreffen im Kanzleramt zur Elektromobilität an diesem Dienstagabend.

Sie forderte eine Offensive für den Automobilsektor. Sehr wichtig seien dabei der Aufbau einer flächendeckenden Infrastruktur von intelligenten Ladestationen und die Förderung von Kommunen, die in ihren Liefer- und Nahverkehr Elektroautos einbeziehen. Bis zum Jahr 2030 sollten alle Bundesbehörden ihren Fuhrpark komplett auf Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energien umgestellt haben, forderte Peter. Die Bundesregierung habe es bisher sträflich versäumt, den Umstieg auf klimafreundliche Elektrofahrzeuge bequemer und bezahlbarer zu gestalten. Nach den Worten von Peter hinkt Deutschland Vorreitern wie Japan, Norwegen und den USA deutlich hinterher.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bohren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige