Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union wirft Scholz im Renten-Streit fehlende Seriosität vor

Union wirft Scholz im Renten-Streit fehlende Seriosität vor

Archivmeldung vom 20.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Eckhardt Rehberg Bild: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Eckhardt Rehberg Bild: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Der Unions-Chefhaushälter Eckhardt Rehberg (CDU) hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) im Renten-Streit "unseriöse und unsolide" Politik vorgeworfen. "Herr Scholz verspricht das Blaue vom Himmel", sagte Rehberg der "Bild".

Eine Renten-Garantie bis 2040 würde "massive Steuererhöhungen für die junge Generation", zurückgehende Investitionen "oder wieder hohe neue Schulden" bedeuten.

Scholz hatte in der "Bild am Sonntag" vorgeschlagen, bis ins Jahr 2040 eine Garantie für das Renten-Niveau abzugeben. Bisher ist eine solche nur bis 2025 vereinbart.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte moroni in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige