Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Fraktionsvorsitzender Pazderski: Angriffe auf Meuthen einstellen

AfD-Fraktionsvorsitzender Pazderski: Angriffe auf Meuthen einstellen

Archivmeldung vom 08.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Georg Pazderski (2019)
Georg Pazderski (2019)

Bild: AfD Deutschland

Der Berliner AfD-Fraktionsvorsitzende Georg Pazderski stellt sich in der Debatte um eine Spaltung der Partei vor den Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen. Gegenüber rbb 24 Recherche fordert Pazderski, die Angriffe auf den Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen umgehend einzustellen.

Meuthen sei eines der wichtigsten Gesichter der Partei, das jetzt geschützt werden müsse. Zwar habe Meuthen seinen Vorschlag zum falschen Zeitpunkt eingebracht, grundsätzlich dürfe es in der Partei aber keine Denkverbote geben. Außerdem fordert Pazderski, dass die Auflösung des Flügels jetzt konsequent verfolgt werden müsse. Die Strukturen des Flügels wie der Fan-Shop und das Kyffhäuser-Treffen müssten aufgelöst werden. Zudem müsse überprüft werden, ob der radikale Flügel schwarze Kassen geführt habe. Angesprochen auf die Äußerungen einiger AfD-Funktionäre zur Corona-Krise erklärte Pazderski: "Jeder meldet sich hier zu Wort. Insgesamt haben wir da eher eine Kakophonie."

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gesuch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige