Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Tickets für öffentlichen Nahverkehr könnten deutlich teurer werden

Tickets für öffentlichen Nahverkehr könnten deutlich teurer werden

Archivmeldung vom 22.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Kristin Charlotte Schmeding / pixelio.de
Bild: Kristin Charlotte Schmeding / pixelio.de

Die Fahrscheine für Busse und Bahnen im Nahverkehr könnten noch in diesem Jahr deutlich teurer werden. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" befürchtet der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) einen Anstieg der durchschnittlichen Ticketpreise um sechs Prozent. Grund seien die Pläne der schwarz-gelben Koalition, die bisherige Befreiung von rund 50 Stadtwerken von der EEG-Umlage aufzuheben. Dadurch kämen zu der normalen Preissteigerung um drei Prozent weitere drei Prozent obendrauf, hieß es beim VDV.

Wie die Zeitung weiter berichtet, tritt die FDP-Führung für ein Ende der Befreiung ein. In der Sitzung der FDP-Bundestagsfraktion am vergangenen Dienstag hätten sich sowohl Fraktionschef Rainer Brüderle als auch Parteichef Philipp Rösler dafür ausgesprochen, die Ausnahmen bei den Stadtwerken zu beenden. Die Zeitung beruft sich auf ein vertrauliches Protokoll der Sitzung. Demnach halte auch der umweltpolitische Sprecher der Liberalen, Michael Kauch, die Streichung der Ausgleichsregelung für den ÖPNV für ordnungspolitisch richtig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte traum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige