Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kanzlerin Angela Merkel verteidigt in der Apotheken Umschau die private Krankenversicherung

Kanzlerin Angela Merkel verteidigt in der Apotheken Umschau die private Krankenversicherung

Archivmeldung vom 29.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Margot Kessler  / pixelio.de
Bild: Margot Kessler / pixelio.de

Mit Bundeskanzlerin Merkel wird das Nebeneinander von privater und gesetzlicher Krankenversicherung Bestand haben. "Das Zwei-Säulen-Prinzip hat sich alles in allem bewährt, bei dem wir die private Krankenversicherung ebenso wie die gesetzliche Krankenversicherung kontinuierlich an die gesellschaftlichen Entwicklungen anpassen", sagt sie im Interview mit den Chefredakteuren der "Apotheken Umschau", Dr. Hans Haltmeier und Peter Kanzler.

Sie nennt die Einführung des Basistarifs für die Privaten als Beispiel, den Schutz vor Leistungseinschränkungen wegen Vorerkrankungen und die Möglichkeit für Bedürftige, nur den halben Beitrag zu bezahlen. "So haben wir auch in der privaten Krankenversicherung für mehr Solidarität zwischen den Versicherten gesorgt." Mit dem Ergebnis ist die Kanzlerin sehr zufrieden: "Dank der Gesamteinnahmen aus beiden Systemen gibt es eine dichte und gute ärztliche Versorgung in Deutschland."

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte voll in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige