Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gauland: Kampf gegen "Impf-Nationalismus" ist nicht Aufgabe der Bundeskanzlerin

Gauland: Kampf gegen "Impf-Nationalismus" ist nicht Aufgabe der Bundeskanzlerin

Archivmeldung vom 08.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Dr. Alexander Gauland (2019)
Dr. Alexander Gauland (2019)

Bild: AfD Deutschland

Zur Rolle der Bundeskanzlerin für das Impf-Chaos teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit: "Es ist unfassbar, dass die Bundeskanzlerin auf 70 Millionen Impfdosen für Deutschland zugunsten anderer EU-Staaten verzichtet hat, obwohl in Deutschland noch nicht ausreichend Impfstoff für die eigene Bevölkerung zur Verfügung steht."

Gauland weiter: "Es stellt sich die Frage: Wer übernimmt die Verantwortung für diejenigen, die sterben, weil noch zu wenig geimpft werden kann? Offenbar verwendet Merkel mehr Energie auf den Kampf gegen einen angeblichen 'Impf-Nationalismus' als auf die Versorgung der deutschen Bürger mit Impfstoff.

Natürlich ist die internationale Zusammenarbeit bei der Pandemie-Bekämpfung wichtig, aber das ändert nichts daran, dass die politisch Verantwortlichen in Deutschland - allen voran die Bundeskanzlerin - dazu verpflichtet sind, zuerst für das Wohlergehen der eigenen Bürger zu sorgen.

Und das heißt in der Corona-Krise: Sie müssen alles dafür tun, damit sich jeder der es möchte, so schnell wie möglich freiwillig gegen das Corona-Virus impfen lassen kann. Das hat nichts mit Nationalismus zu tun, sondern ist eine politische Selbstverständlichkeit."

Quelle: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte slang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige