Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik 7er BMW per Attest: Staatssekretär will zahlen

7er BMW per Attest: Staatssekretär will zahlen

Archivmeldung vom 04.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Gunnar Schellenberger (2012)
Gunnar Schellenberger (2012)

Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ein Luxuswagen auf ärztliche Verschreibung - dieser Vorgang stößt in der Landesregierung auf erheblichen Unmut. Kultur-Staatssekretär Gunnar Schellenberger (CDU) lenkt nun ein: Die Mehrkosten für den Wechsel seines Dienstwagens will er selbst tragen. Das kündigte Regierungssprecher Matthias Schuppe gegenüber der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung an.

Schellenberger hatte unter Berufung auf ein orthopädisches Attest beantragt, dass er wegen eines Hüftschadens künftig im 7er statt im 5er BMW gefahren wird. Diese Wagenklasse ist sonst Ministern vorbehalten. Nur in diesem Wagen sei ein vielfach verstellbarer rückenschonender Komfortsitz erhältlich, hieß es zur Begründung. Nach der Untersuchung durch den Amtsarzt wurde dem Staatssekretär die Luxuskarosse auch bewilligt.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fidel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige