Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hanning zeigt Verständnis für Schindler-Abberufung

Hanning zeigt Verständnis für Schindler-Abberufung

Archivmeldung vom 03.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo vom Bundesnachrichtendienst
Logo vom Bundesnachrichtendienst

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige Präsident des Bundesnachrichtendienstes, August Hanning, hat seinen Nachfolger Gerhard Schindler gewürdigt, gleichzeitig aber Verständnis für dessen Abberufung gezeigt. "Ich habe Gerhard Schindler geschätzt", sagte er der "Frankfurter Rundschau". "Und ich bedauere seine Abberufung."

Hanning fügte jedoch hinzu: "Ein BND-Präsident braucht das politische Vertrauen. Sonst kann er nicht erfolgreich arbeiten." Sei dieses Vertrauen nicht mehr vorhanden, sei die Abberufung fast zwangsläufig und insoweit nicht zu beanstanden. Im vorliegenden Fall sei das augenscheinlich so gewesen.

Schindler war in der vorigen Woche in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stiess in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige