Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestags-Vizepräsidentin fordert mehr Geld und Personal für die Vereinten Nationen

Bundestags-Vizepräsidentin fordert mehr Geld und Personal für die Vereinten Nationen

Archivmeldung vom 06.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Claudia Roth (2013)
Claudia Roth (2013)

Foto: Harald Krichel
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Claudia Roth plädiert angesichts der Debatte um Ausweitung deutscher Militäreinsätze für eine Stärkung der Vereinten Nationen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) sagte sie: "Deutschland sollte deutlich mehr Geld und Personal für die Vereinten Nationen bereit stellen."

Es gelte, Krisen frühzeitig zu erkennen und deren Ursachen präventiv zu bekämpfen, etwa durch humanitäre Hilfe oder verstärkte Entwicklungszusammenarbeit, betonte die Grünen-Politikerin. "Erst, wenn Deutschland sich zivil viel stärker engagiert, hat es seine globale Verantwortung wirklich angenommen", fügte Roth hinzu.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rassel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen