Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gewerkschaften drängen auf Erhalt von Arbeitsplätzen bei Air Berlin

Gewerkschaften drängen auf Erhalt von Arbeitsplätzen bei Air Berlin

Archivmeldung vom 15.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Bild: Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG

Nachdem die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt hat, drängen Gewerkschaften auf den Erhalt von Arbeitsplätzen. "Das ist ein harter Schlag für die Beschäftigten von Air Berlin. Unsere Priorität liegt jetzt auf der Sicherung der Arbeitsplätze", sagte Christine Behle, Bundesvorstandsmitglied von Verdi.

Air Berlin müsse umfassend für Transparenz sorgen und alle notwendigen Informationen vorlegen. "Wir haben große Sorge um die Arbeitsplätze der Beschäftigten", sagte Behle. Etwas optimistischer äußerte sich Ilja Schulz, Präsident der Vereinigung Cockpit (VC). "Der Luftverkehr in Deutschland wächst kontinuierlich. Damit sind alle Voraussetzungen gegeben, diese deutschen Arbeitsplätze zu erhalten", sagte Schulz. Dennoch sei die Nachricht der Air-Berlin-Insolvenz ein Schock gewesen, so die VC.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte plante in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige