Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD und Grüne erzielen Kompromiss bei Eon-Kraftwerk

SPD und Grüne erzielen Kompromiss bei Eon-Kraftwerk

Archivmeldung vom 09.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Logo von SPD
Logo von SPD

Die Fraktionen von SPD und Grünen im Regionalverband Ruhr (RVR) haben sich auf einen Kompromiss für das weitere Planungsverfahren des umstrittenen Eon-Steinkohlekraftwerks in Datteln geeinigt. Das berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Freitagausgabe) unter Berufung auf Parteikreise. In der RVR-Verbandsversammlung am Montag, 13. Dezember, solle die Einleitung eines sogenannten Erarbeitungsverfahrens beschlossen werden.

Damit soll geprüft werden, ob die Mängel des ersten Planungsverfahrens behoben werden können. Ist dies der Fall, könnte das mehr als eine Milliarde Euro teure Projekt zu Ende gebaut werden. Das Oberverwaltungsgericht Münster hatte den Bau am 3. September 2009 wegen Verstößen gegen die Landesplanung teilweise gestoppt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige