Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BSI will Gütesiegel für digitale Sicherheit

BSI will Gütesiegel für digitale Sicherheit

Archivmeldung vom 23.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Von Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik - https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Publikationen/Broschueren/ZertIT/zertifizierte-IT_pdf.pdf, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15353114

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) befürwortet die Einführung eines Gütesiegels für digitale Sicherheit. BSI-Präsident Arne Schönbohm sagte der "Welt am Sonntag": "Wenn Sie eine Waschmaschine kaufen, dann wissen Sie sehr genau, wie hoch der Stromverbrauch ist. Bei einem Smartphone wissen Sie aber überhaupt nicht, wie sicher es ist." Schönbohm sprach sich für ein IT-Sicherheitskennzeichen aus. "Es soll mehr Transparenz bringen."

Im Koalitionsvertrag stünde explizit, dass das BSI für den digitalen Verbraucherschutz zuständig sein wird. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung sprach sich Schönbohm dafür aus, Kinder frühzeitig fit für die Gefahren zu machen: "Das Allgemeinwissen im IT-Bereich muss schon in der Schule deutlich gefördert werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: