Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linke warnt Schulz vor Bündnis mit der FDP

Linke warnt Schulz vor Bündnis mit der FDP

Archivmeldung vom 06.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bernd Riexinger Bild: DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bernd Riexinger Bild: DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die Linke hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz vor Gedankenspielen mit einer Ampelkoalition gewarnt. "Die Annäherungsversuche an die FDP lassen daran zweifeln, ob es der SPD mit der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit und Korrekturen an der Agenda 2010 jenseits von Wahlkampfgeplänkel ernst ist", sagte Linken-Parteichef Bernd Riexinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Er empfehle Schulz einen Blick ins FDP-Wahlprogramm, in dem die Erfolge der Agenda 2010 unter dem Motto "Erfolg braucht eine Neuauflage" begeistert gefeiert würden. "Wer mit der Lindner-FDP koalieren will, der soll nicht von sozialer Gerechtigkeit sprechen"", erklärte Riexinger. Wer soziale Gerechtigkeit wirklich ernst nehme, brauche einen anderen Koalitionspartner, betonte der Linken-Chef.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kabel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige