Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Saarbrücker Zeitung: Göring-Eckardt hält Militäreinsatz gegen Schleuser für absurd

Saarbrücker Zeitung: Göring-Eckardt hält Militäreinsatz gegen Schleuser für absurd

Archivmeldung vom 15.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katrin Göring-Eckardt Bild: goering-eckardt.de / idea/Thomas Kretschel
Katrin Göring-Eckardt Bild: goering-eckardt.de / idea/Thomas Kretschel

Die Grünen lehnen Pläne der EU-Kommission ab, mit Militäroperationen gegen Schleuserbanden vorzugehen. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Das ist ein absurder Vorschlag."

Göring-Eckardt betonte weiter: "Wer glaubt, durch das Zerstören von Booten den Schleusern beizukommen, der irrt. Der sorgt nur dafür, dass die Menschen in noch älteren, unsicheren Booten aufbrechen." Schleusern könne man "nicht mit Scheinaktivitäten, nicht mit militärischen Mitteln" das Handwerk legen. Flüchtlinge müssten stattdessen einen sicheren Weg nach Europa erhalten. "Das entzieht den Schleuserbanden die Geschäftsgrundlage. Dafür müssen wir humanitäre Visa einführen, damit Flüchtlinge sicher hierher kommen und ihre Asylverfahren beantragen können", so die Grüne.

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tester in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige