Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik NRW-Ministerien wachsen schneller als unter Rot-Grün

NRW-Ministerien wachsen schneller als unter Rot-Grün

Archivmeldung vom 02.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jobs
Jobs

Bild: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Seit dem Regierungswechsel hat sich das Tempo des Stellenaufwuchses in den nordrhein-westfälischen Landesministerien mehr als vervierfacht. Schwarz-Gelb hat seit vergangenem Juni 542 neue Stellen in der Ministerialverwaltung geschaffen, wie das NRW-Finanzministerium der "Rheinischen Post" bestätigte.

Den Angaben zufolge schuf die rot-grüne Vorgängerregierung in den Jahren 2010 bis 2017 insgesamt 1257 Stellenzugänge. Damit hat Schwarz-Gelb seit Aufnahme der Regierungsgeschäfte im vergangenen Juli pro Monat im Schnitt 67,8 neue Stellen geschaffen. Bei Rot-Grün betrug der monatliche Stellenaufwuchs in den Ministerien im Schnitt 15.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige