Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Fuest fordert von Bundesregierung klaren Exit-Plan

Fuest fordert von Bundesregierung klaren Exit-Plan

Archivmeldung vom 18.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Exit Plan aus der alten Ordnung? (Symbolbild)
Exit Plan aus der alten Ordnung? (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo), Clemens Fuest, fordert von der Bundesregierung einen klaren Exit-Plan. "Die Politik muss über den Exit reden, damit die Bürger und Unternehmer das Vertrauen nicht verlieren und planen können", sagte Fuest dem Focus.

Sie müsse "jetzt mit Hochdruck einen konkreten Plan erstellen". So solle zum Beispiel festgelegt werden, "welche Branchen unter welchen Bedingungen wieder hochfahren können und dann auch dauerhaft offen gehalten werden". Fuest sprach sich außerdem dafür aus, einen Plan für die Behebung von Langzeitfolgen zu erarbeiten. Es gehe um Perspektiven "zum Beispiel bei sozial Schwächeren, die aufgrund der Krise ihren Job verloren haben und nur nicht mehr ins Arbeitsleben zurückfinden können", sagte Fuest.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rupfen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige