Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Leutheusser-Schnarrenberger für "Freedom Day" bis Ende September

Leutheusser-Schnarrenberger für "Freedom Day" bis Ende September

Archivmeldung vom 09.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (2019)
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: "Polizei soll Rechtsweg beschreiten" | ZAPP | NDR" / Eigenes Werk

Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) plädiert für einen "Freedom Day" nach britischem Vorbild, an dem auch in Deutschland die meisten Corona-Beschränkungen abgeschafft werden.

"Mit einem Impfangebot für alle - und das ist spätestens Mitte, Ende September der Fall - bin ich für einen `Freedom Day`", sagte die FDP-Politikerin in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Die Situation sei heute anders als im vergangenen Herbst. Durch die Impfquote habe sich die Gefahr für das Gesundheitswesen deutlich verringert. Die Politik müsse sich "ehrgeizige Ziele" setzen. "Nicht, wie können wir den Lockdown gestalten, sondern wie kommen wir raus aus dem Lockdown."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige