Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Protest in Clausnitz: Meuthen will Konsequenzen für beteiligte AfD-Mitglieder

Protest in Clausnitz: Meuthen will Konsequenzen für beteiligte AfD-Mitglieder

Archivmeldung vom 24.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jörg Meuthen (2015)
Jörg Meuthen (2015)

Foto: Robin Krahl
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Co-Bundesvorsitzende der AfD, Jörg Meuthen, hat harte Konsequenzen gegen diejenigen Parteimitglieder angekündigt, die an der fremdenfeindlichen Protestaktion im sächsischen Clausnitz beteiligt waren.

"Die AfD lehnt jedwede Bedrohung von Migranten, geschehe sie in oder vor Unterkünften oder bei Transporten zu Unterkünften oder wo auch immer - kategorisch ab", sagte Meuthen dem "Handelsblatt". "Soweit Mitglieder der AfD an dem Geschehen in Clausnitz beteiligt waren, wird dies für sie parteirechtliche Konsequenzen haben. Für menschenfeindliche Gesinnung ist in der AfD kein Platz."

Meuthen, der auch Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 13. März ist, zeigte sich entsetzt über die Vorfälle in Sachsen. "Die Bilder und Nachrichten um die abstoßenden fremdenfeindlichen Vorgänge in Clausnitz sind zutiefst erschreckend und verstörend", sagte er. "Ein solches Verhalten gegenüber Migranten ist nicht hinnehmbar und durch nichts zu rechtfertigen."

Meuthen betonte, dass die Position der AfD nach wie vor sei, "dass sich die Proteste der Bürger gegen die chaotische Asylpolitik der Bundesregierung stets nur gegen die Regierung zu richten hat, nicht jedoch gegen die Migranten, denen ihr Gesuch um Aufnahme in unser Land nicht vorzuwerfen ist, wenn ihnen die Möglichkeit dazu eröffnet wird".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mager in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige