Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BUND-Chef Weiger: Im Konflikt um den Hambacher Forst steht die Glaubwürdigkeit der Regierung auf dem Spiel

BUND-Chef Weiger: Im Konflikt um den Hambacher Forst steht die Glaubwürdigkeit der Regierung auf dem Spiel

Archivmeldung vom 02.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND für Umwelt und Naturschutz e.V. Bild: Julia Puder / de.wikipedia.org
Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND für Umwelt und Naturschutz e.V. Bild: Julia Puder / de.wikipedia.org

Hubert Weiger, Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), sieht den Konflikt um den Hambacher Forst als das zentrale Thema der Umweltbewegung. "Der Hambacher Wald steht als Symbol für eine nicht mehr nachvollziehbare Politik, die Umweltzerstörung zulässt, obwohl sie das Gegenteil propagiert", sagte Weiger im Interview mit dem Bremer WESER-KURIER.

Es stehe "die Glaubwürdigkeit der Bundesregierung auf dem Spiel". Für den weiteren Widerstand gegen die geplante Rodung des Waldgebiets werde am Sonnabend die bundesweite Demonstration am Hambacher Forst sehr wichtig sein, erklärte Weiger. Er erwarte "deutlich mehr als 20 000 Menschen".

Quelle: Weser-Kurier (ots)

Anzeige: