Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Bundesvize: Es gab einen versuchten Wahlbetrug

AfD-Bundesvize: Es gab einen versuchten Wahlbetrug

Archivmeldung vom 23.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Beatrix von Storch (2014)
Beatrix von Storch (2014)

Foto: Flickr user blu-news.org FlickreviewR
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Parteitag der AfD am vergangenen Wochenende in Berlin wird von einem Verdacht auf Wahlbetrug belastet. "Es gab einen versuchten Wahlbetrug von zwei Personen. Der Landesvorstand prüft Ordnungsmaßnahmen", sagte die stellvertretende Bundesvorsitzende Beatrix von Storch der "Welt am Sonntag".

Auf dem Landesparteitag wurde der bisherige Chef des Berliner AfD-Landesverbandes, Günter Brinker, abgelöst. Bei der Wahl der Beisitzer seien zwei Mitglieder des Wahlbetrugs verdächtigt und des Saales verwiesen worden, berichtet die Zeitung.

Die EU-Abgeordnete Beatrix von Storch wurde am 16. Januar zur Co-Vorsitzenden des Berliner AfD-Landesverbandes gewählt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enthob in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige