Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schleswig-Holstein: Günther zieht positive Modellregionen-Bilanz

Schleswig-Holstein: Günther zieht positive Modellregionen-Bilanz

Archivmeldung vom 12.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Daniel Günther  (2019)
Daniel Günther (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat eine positive Bilanz zum Tourismus in Modellregionen gezogen. "Die Erfahrungen, die Schleswig-Holstein mit Öffnungen in den touristischen Modellregionen hat sammeln können, sind durchweg positiv", sagte Günther dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Die Projekte seien wissenschaftlich begleitet worden. Das strenge Testregime funktioniere. Die Vorgaben für Hygiene und Abstand würden eingehalten. "Der Tourismus ist danach definitiv kein Treiber der Pandemie. Im Gegenteil: in den Modellregionen sinken die Inzidenzen."

Der Ministerpräsident sieht dem kommenden langen Wochenende mit Optimismus entgegen: Er setze darauf, dass sich Urlauber, die an die Küsten kommen, ebenso wie alle Einheimischen an die Corona-Regeln halten. "Dann werden wir alle gemeinsam ein hoffentlich sorgenfreies Himmelfahrts-Wochenende erleben." Günther verwies auch darauf, dass Schleswig-Holstein seit Januar eine Sieben-Tage-Inzidenz habe, die deutlich unter 100 liege. Aktuell sei der Wert nahe 50. In der Tendenz sinke diese Marke weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte teich in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige