Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Taten statt grüner Worte: AfD pflanzte Bäume vor Landtag in Magdeburg

Taten statt grüner Worte: AfD pflanzte Bäume vor Landtag in Magdeburg

Archivmeldung vom 08.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Während die GRÜNEN fordern, legt die AfD-Fraktion in Sachsen-Anhalt Hand an
Während die GRÜNEN fordern, legt die AfD-Fraktion in Sachsen-Anhalt Hand an

Bild: AfD Sachsen-Anhalt

Nachdem vor zwei Jahren die großen Linden vor dem Landtagsgebäude in Magdeburg abgeholzt worden waren, wurde an dieser Stelle von den GRÜNEN inzwischen zwei Holzpfosten aufgestellt mit der Aufschrift „Hier fehlt ein Baum“.

Der AfD-Arbeitskreis ‚Landwirtschaft und Umwelt‘ der Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt war sich schnell einig, dass man statt markiger Worte lieber zur Tat schreiten sollte. So war es den AfD-Abgeordneten Hannes Loth, Lydia Funke, Andreas Gehlmann und Willi Mittelstädt ein besonderes Anliegen und eine große Freude, am 7. Mai 2019 zwei junge Lindenbäume zu setzen.

„Wer auf der ganzen Welt das Klima retten will, sollte vor der Haustür mit sinnvollen Aktionen beginnen. Von den Altparteien kommen stattdessen nur leere Phrasen. Wir hingegen packen an und engagieren uns aktiv für die Erhaltung unserer wertvollen Natur, was bereits mit kleinen Taten beginnt“, sagte Lydia Funke, umweltpolitische Sprecherin der AfD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt.

Quelle: AfD Deutschland

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte duldet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige