Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Weidel freut sich schon auf Oppositionsführung

Weidel freut sich schon auf Oppositionsführung

Archivmeldung vom 08.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Alice Weidel (2017)
Alice Weidel (2017)

Bild: AfD Deutschland

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel freut sich schon "außerordentlich" auf eine mögliche Rolle als Oppositionsführerin. Das sagte sie am Montag dem Fernsehsender Phoenix. Als größte Oppositionsfraktion im Falle einer neuen Großen Koalition werde die AfD "selbstverständlich" auch den Vorsitz im Haushaltsausschuss beanspruchen.

Dies sei der AfD ein wichtiges Anliegen, weil im Haushaltsausschuss unter anderem die Rettungspakete für Griechenland freigegeben würden, so Weidel. Hier verstoße die Bundesregierung in den letzten Jahren massiv gegen die EU-Verträge, wonach kein Land für die Schulden eines anderen EU-Mitglieds hafte. Auch wolle die AfD im Haushaltsausschuss für mehr Transparenz sorgen, weil Abführungen an die EU derzeit im Haushalt nicht separat ausgewiesen würden, so Weidel. Union und SPD waren am Montagmorgen zum zweiten Sondierungstag zusammengekommen. Bereits am Donnerstag soll feststehen, ob Verhandlungen über eine Große Koalition aufgenommen werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte farbig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige