Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne von Ermittlungen gegen Damiler nicht überrascht

Grüne von Ermittlungen gegen Damiler nicht überrascht

Archivmeldung vom 13.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo von Die Grünen
Logo von Die Grünen

Die Ermittlungen gegen Daimler im Abgas-Skandal sind für den Klimaexperten der Grünen, Oliver Krischer, keine Überraschung. Krischer sagte der "Saarbrücker Zeitung": "Wir hatten schon viele Hinweise darauf, dass Daimler-Fahrzeuge viel zu hohe Abgaswerte haben und Grenzwerte zum Teil um ein Vielfaches überschreiten."

Das gehe auch aus dem Untersuchungsbericht hervor, den Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) im letzten Jahr zur Abgas-Affäre bei Diesel-Fahrzeugen vorgelegt habe. "Jetzt, wo die Staatsanwaltschaft in Stuttgart ermittelt, wird offensichtlich, dass Daimler genauso getrickst und betrogen hat wie viele andere auch." Krischer betonte zugleich, dass es sich dabei um ein Phänomen der gesamten Branche handele. "Ich könnte jetzt spontan keine einzige Marke reinwaschen."

Nach der Bundestagswahl müsse erneut über die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses nachgedacht werden. Sollte Dobrindt wieder Verkehrsminister werden, werde ein U-Ausschuss sogar "zwangsläufig" notwendig, so Krischer. "Aber vielleicht bekommen wir nach der Wahl endlich mal einen Minister, der bereit ist, das Ganze von sich aus aufzuklären."

Quelle: Saarbrücker Zeitung (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tirol in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige