Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Innenminister Jäger will angebliche "SEK-Höhenübung" aufklären

Innenminister Jäger will angebliche "SEK-Höhenübung" aufklären

Archivmeldung vom 18.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ralf Jäger Bild: Thomas Rodenbücher, on Flickr CC BY-SA 2.0
Ralf Jäger Bild: Thomas Rodenbücher, on Flickr CC BY-SA 2.0

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) will die Hintergründe einer angeblichen Höhenübung von Beamten des Kölner Sondereinsatzkommandos (SEK) neu aufrollen. "Wir haben vom Kölner Polizeipräsidenten einen ausführlichen Bericht zu dem gesamten Vorgang angefordert", sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Nach Recherchen der Zeitung handelte es sich bei einem öffentlich als "Höhenübung" deklarierten Einsatz der Elite-Polizisten auf der gut 70 Meter hohen Spitze des Pfeilers der Kölner Severinsbrücke in Wahrheit um ein privates Foto-Shooting zum Ausstand eines Führungsbeamten. Die angebliche Übung wurde auch von einem Polizeihubschrauber begleitet. Der Polizei-Experte der CDU im NRW-Landtag, Gregor Golland, verlangt eine parlamentarische Aufarbeitung des Vorfalls. Für ihn sei "erkennbar, dass hier polizeiliche Infrastruktur für eine sehr gefährliche private Veranstaltung missbraucht wurde", sagte Golland der "Rheinischen Post".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ledig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige