Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Forschungsministerin Stark-Watzinger wehrt sich gegen Kritik an Förderstopps

Forschungsministerin Stark-Watzinger wehrt sich gegen Kritik an Förderstopps

Archivmeldung vom 01.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bettina Stark-Watzinger (2021)
Bettina Stark-Watzinger (2021)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) wehrt sich gegen Vorwürfe, sie wolle die Förderungsförderung verstärkt auf schnell verwertbare, wirtschaftsnahe Projekte konzentrieren.

"Die erkenntnisgetriebene, freie Grundlagenforschung ohne konkrete Verwertungsperspektive ist immens wichtig, und zwar in ihrer ganzen Breite", sagte Stark-Watzinger dem "Tagesspiegel".

Der "Schatz der Grundlagenforschung" müsse mit einer gesicherten Finanzierung "gemehrt" werden.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dame in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige