Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Datenschutz-Verordnung der EU könnte Unternehmen Milliarden kosten

Datenschutz-Verordnung der EU könnte Unternehmen Milliarden kosten

Archivmeldung vom 04.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de

Die geplante Datenschutz-Grundverordnung der EU könnte deutsche Unternehmen Milliarden kosten. Dies berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Montagsausgabe unter Berufung auf eine Schätzung des Statistischen Bundesamtes. Das Amt hatte im Auftrag des Bundesinnenministeriums die Vorschläge zur Vereinheitlichung der Datenschutzregeln des Rates der Europäischen Union überprüft.

Demnach kommen auf deutsche Unternehmen im ersten Jahr Kosten in Höhe von 1,5 Milliarden Euro zu, in den Folgejahren sei mit Kosten von jährlich einer Milliarde Euro zu rechnen. Betroffen seien insbesondere kleine und mittlere Firmen. An diese würden dieselben Anforderungen gestellt wie an Groß-Konzerne. Die Bundesregierung will sich daher dafür einsetzen, dass für Kleinbetriebe Ausnahmen eingeführt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: