Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Politiker ‚beantragt‘ Eintrag ins Buch der Rekorde

AfD-Politiker ‚beantragt‘ Eintrag ins Buch der Rekorde

Archivmeldung vom 08.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Carsten Hütter (2018)
Carsten Hütter (2018)

Bild: AfD Deutschland

Zum wiederholten Male gab es einen Anschlag auf das Bürgerbüro des AfD-Landtagsabgeordneten Carsten Hütter in Chemnitz. Diesmal beschmierten Unbekannte die Fassade mit Farbe. Dazu sagt Carsten Hütter: „Ich werde nun beantragen, mit dieser Anschlagsserie in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden."

Hütter weiter: "Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es weltweit ein zweites Mal vorgekommen ist, dass das Büro eines Landtagspolitikers innerhalb von etwa zwei Jahren 30 Mal überfallen wurde, ohne dass es nur ein einziges Mal gelang, einen der Täter zu ergreifen.“

Ziel sei es, die AfD als politische Kraft zu eliminieren. „Was in den Parlamenten nicht zu schaffen ist, soll nun mit Gewalt durch Vorfeldorganisationen von Linken, Grünen und SPD auf der Straße realisiert werden. Aber auch das wird nicht gelingen. Im Gegenteil: Es macht uns stärker und schweißt unsere Reihen noch enger zusammen“, sagt Carsten Hütter.

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Lichtnahrung und Erleuchtung mit Olga Podorovskaya
79639 Grenzach-Wyhlen
05.06.2018 - 24.06.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige