Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Fridays for Future" kritisiert SPD-Klimabeschluss als "mangelhaft"

"Fridays for Future" kritisiert SPD-Klimabeschluss als "mangelhaft"

Archivmeldung vom 10.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
CO2 zu besteuern bedeutet alles Leben auf dem Planeten zu (be)steuern (Symbolbild)
CO2 zu besteuern bedeutet alles Leben auf dem Planeten zu (be)steuern (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Die Sprecherin der Klimaschutzorganisation "Fridays for Future", Line Niedeggen, hat den Beschluss des SPD-Parteitags für Klimaneutralität bis 2045 kritisiert. "Die SPD hat ihr Klimaziel von ungenügend zu mangelhaft angepasst. Klimaneutralität bis 2045 reicht nicht, um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens zu erreichen", sagte Niedeggen der "Rheinischen Post".

"Das CO2-Budget ist nicht berücksichtigt, was Klimaneutralität bis 2035 erfordert. Keine Partei schafft es bislang, soziale Verträglichkeit und das notwendige Tempo zu verbinden, wobei es technisch wie auch gesellschaftlich möglich ist", so Niedeggen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jawohl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige