Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union und SPD streben Steuerbonus für Gebäudesanierung an

Union und SPD streben Steuerbonus für Gebäudesanierung an

Archivmeldung vom 02.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Bild: Lupo / pixelio.de
Bild: Lupo / pixelio.de

Union und SPD streben bei den Koalitionsverhandlungen offenbar die steuerliche Förderung von Investitionen in die energetische Gebäudesanierung an. "Bei der steuerlichen Förderung der energetischen Sanierung ist ein Kompromiss denkbar", sagte der baden-württembergische Europaminister Peter Friedrich (SPD) der "Rheinischen Post".

Friedrich ist Mitglied der Energie-Arbeitsgruppe bei den Koalitionsverhandlungen. "Wir müssen die Energieeffizienz steigern. Wir könnten das zum Beispiel über einen Steuerbonus für die energetische Gebäudesanierung hinbekommen. Auch aus der SPD gibt es dazu zustimmende Signale", sagte auch Nordrhein-Westfalens CDU-Chef Armin Laschet, der ebenfalls Mitglied der Arbeitsgruppe ist. Im Frühjahr war der Steuerbonus noch am Widerstand der SPD-Länder im Bundesrat gescheitert. Die SPD würde der steuerlichen Förderung jetzt zustimmen, wenn die zu erwartenden Steuerausfälle der Länder angemessen kompensiert würden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: