Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Corona-Kinderkrankengeld stark nachgefragt

Corona-Kinderkrankengeld stark nachgefragt

Archivmeldung vom 23.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Petra Bork  / pixelio.de
Bild: Petra Bork / pixelio.de

Bei der hkk Krankenkasse gingen im ersten Quartal 2021 mehr als doppelt so viele Corona-bedingte Kinderkrankengeldanträge ein wie Anträge auf reguläres Kinderkrankengeld. Die Dauer der je Antrag genommenen Tage lag dabei im Durchschnitt zwischen zwei und drei Tagen.

Insgesamt bearbeitete die Bremer Krankenkasse im ersten Jahresviertel 9.601 Anträge auf Kinderkrankengeld bundesweit. Davon entfielen 6.769 Anträge auf das zum Jahresbeginn 2021 neu eingeführte "Pandemie-Kinderkrankengeld". Die Menge der regulären Kinderkrankengeldanträge betrug hingegen nur 2.832.

Im ersten Quartal des Jahres 2020 waren noch 8.118 Anträge auf reguläres Kinderkrankengeld eingegangen. Während somit die Gesamtzahl der Kinderkrankengeldanträge im Jahresvergleich um 18,3 Prozent zunahm, ging die Zahl der regulären Anträge um 65,1 Prozent zurück. Nach Einschätzung des hkk-Pressesprechers Holm Ay geht dieser Rückgang vor allem auf die Verhaltensregeln zur Eindämmung der Pandemie zurück: "Das Abstandhalten, die Handhygiene und das Tragen eines Mundschutzes hatten einen deutlichen Rückgang von Erkältungserkrankungen zur Folge."

Die kurzfristig eingeführte Leistung des pandemiebedingen Kinderkrankengelds bedeutet für viele Eltern eine wichtige Unterstützung, so Ay. "Dies belegt erneut den wichtigen Gemeinwohlbeitrag der gesetzlichen Krankenkassen."

Quelle: hkk Krankenkasse (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte urne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige