Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Seehofer dringt BAMF im Fall Sami A. zur Eile

Seehofer dringt BAMF im Fall Sami A. zur Eile

Archivmeldung vom 19.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Horst Seehofer Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Horst Seehofer Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundesinnenminister Horst Seehofer macht den Fall des in Deutschland lebenden früheren Leibwächters von Osama bin Laden, Sami A., zur Chefsache. Der "Bild" sagte Seehofer: "Das BAMF hat jetzt das Widerrufsverfahren gegen den ehemaligen Osama-bin-Laden-Leibwächter eingeleitet. Ich habe das BAMF angewiesen, dieses Verfahren höchst prioritär durchzuführen.

Ich werde die Umsetzung dieses Falles eng begleiten." Seehofer sagte weiter: "Von den höchstrichterlichen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes und des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte geht das klare Signal aus, dass für einen ausländischen islamistischen Gefährder, der unser Land bekämpfen möchte, kein Platz in unserem Land ist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: