Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ralph Brinkhaus (CDU) zu Corona-Lockerungen: "Wir dürfen keine falschen Hoffnungen machen"

Ralph Brinkhaus (CDU) zu Corona-Lockerungen: "Wir dürfen keine falschen Hoffnungen machen"

Archivmeldung vom 15.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Ralph Brinkhaus (2019)
Ralph Brinkhaus (2019)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Chef der CDU-Fraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus, warnt weiter vor zu schnellen Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Man dürfe keine falschen Hoffnungen machen, sagte der CDU-Politiker am Montag im Inforadio vom rbb.

Brinkhaus weiter: "Die Öffnungsperspektive kommt dann, wenn wir stabil bei sehr, sehr niedrigen Zahlen sind (...) Und da sind wir noch nicht. Wir sind immer noch signifikant über 50, geschweige denn bei den 35, die wir als Deutscher Bundestag im Infektionsschutzgesetz definiert haben."

Brinkhaus räumte zugleich ein, dass es Probleme bei der Auszahlung der jüngsten Corona-Überbrückungshilfen gegeben hat. Da sei vieles "zu kompliziert, zu bürokratisch" gewesen.

"Insgesamt gesehen hat das Ganze nicht geklappt. Da ist zu langsam programmiert worden. Da ist zu lange auch an den Konditionen gearbeitet worden. Und das ist auf Kosten von kleinen, von mittelständischen Unternehmern erfolgt. Und insofern waren da auch viele Kollegen in der letzten Woche ziemlich sauer. Aber der Druck hat etwas bewirkt. Jetzt wird die Überbrückungshilfe 3 ausgezahlt - und das ist auch gut so."

Quelle: rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg (ots)


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte idee in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige