Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union lehnt weitere Verschärfung der Mietpreisbremse ab

Union lehnt weitere Verschärfung der Mietpreisbremse ab

Archivmeldung vom 10.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Stephan Harbarth (2017)
Stephan Harbarth (2017)

Foto: Matthias Busse
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Pläne der SPD für eine weitere Verschärfung der Mietpreisbremse stoßen auf scharfen Widerspruch der Union. "Die Vorschläge der SPD doktern an den Symptomen herum, statt die Ursachen des Wohnungsmangels zu lösen", sagte Unionsfraktionsvize Stephan Harbarth (CDU) dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Wir müssen stattdessen das Bauen fördern und erleichtern."

Harbarth sagte, gerade erst habe das Kabinett Änderungen im Mietrecht beschlossen. Über diesen Gesetzentwurf werde nun im Bundestag diskutiert. "Bevor damit überhaupt begonnen wurde, schon wieder neue Vorschläge in den Raum zu werfen, hilft nicht weiter", so der CDU-Politiker. "Außerdem können die Mietprobleme in den Ballungsräumen nur durch den Bau vieler neuer Wohnungen gelöst werden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: