Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Politiker Burkhard Hirsch gestorben

FDP-Politiker Burkhard Hirsch gestorben

Archivmeldung vom 12.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Burkhard Hirsch auf dem FDP-Bundesparteitag 1981 in Köln
Burkhard Hirsch auf dem FDP-Bundesparteitag 1981 in Köln

Foto: Bundesarchiv, B 145 Bild-F060666-0023 / Hoffmann, Harald / CC-BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der FDP-Politiker Burkhard Hirsch ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte FDP-Chef Christian Lindner am Donnerstagmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

"Mit ihm verlieren wir einen großen Liberalen, Verteidiger der Bürgerrechte und einen liebenswürdigen wie loyalen Ratgeber", schrieb er. "Auch hochbetagt kannte er die aktuelle Fachliteratur und schickte er Faxe mit klugen Gedanken. Er wird mir fehlen", fügte er hinzu.

Der in Magdeburg geborene Hirsch war zwischen 1975 und 1980 Innenminister von Nordrhein-Westfalen unter den SPD-Ministerpräsidenten Heinz Kühn und Johannes Rau. Von 1972 bis 1975 sowie von 1980 bis 1998 war der FDP-Politiker Mitglied des Deutschen Bundestags, von 1994 bis 1998 war er Vizepräsident des Parlaments. Bekannt war Hirsch unter anderem für seinen Einsatz gegen staatliche Überwachungsmaßnahmen zum Schutz demokratischer Bürgerrechte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte skeet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige