Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Brandenburg-Chef Gauland: Hein war Spiegel-Informant

AfD-Brandenburg-Chef Gauland: Hein war Spiegel-Informant

Archivmeldung vom 25.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Alexander Gauland (2014)
Alexander Gauland (2014)

Foto: Christian Jung V
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem Verzicht des Potsdamer AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Hein auf sein Mandat sind nun Details zu den Hintergründen bekannt geworden.

Grund für den Rückzug sind nach rbb-Informationen unterschiedliche Auffassungen über die inhaltliche Ausrichtung der Partei. Laut AfD-Fraktionschef Alexander Gauland steckt Hein hinter dem Spiegel-Artikel vom Wochenende. Darin hieß es, Gauland versuche, gewählte Angeordnete mit rechter Vergangenheit aus der Fraktion herauszudrängen.

Gauland sagte dem rbb, Hein habe diese Falschinformation bewusst an den Spiegel gegeben, da er mit den besagten Abgeordneten selbst nicht zusammenarbeiten wolle. Hein betrachte dies mittlerweile als großen Fehler und habe daraus die Konsequenzen gezogen, so Gauland weiter.

Stefan Hein hatte bei der Landtagswahl als Potsdamer Direktkandidat aus dem Stand 9,9 Prozent der Stimmen geholt und war auf Listenplatz 10 in den Landtag eingezogen. Zuvor hatte er einen Großteil des AfD-Wahlkampfes in Brandenburg organisiert. Hein soll Fraktionschef Alexander Gauland bereits gestern Abend über seinen Mandatsverzicht informiert haben.

Mit dem Verzicht auf den Einzug in den Landtag legt Hein auch seinen Posten als Beisitzer im Landesvorstand der Partei nieder.

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte styren in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen