Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bayerbach: Söder führt Bayern ins Corona-Schul-Chaos

Bayerbach: Söder führt Bayern ins Corona-Schul-Chaos

Archivmeldung vom 04.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Markus Bayerbach (2020)
Markus Bayerbach (2020)

Bild: AfD Deutschland

Gern stellt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) seine Bildungspolitik in leuchtenden Farben als Vorbild dar. Dabei ist der mutmaßliche Kanzlerkandidat drauf und dran, den Freistaat in ein veritables Corona-Schul-Chaos zu führen. Söders Kultusminister Piazolo erklärte in der heutigen Pressekonferenz zum Schulbeginn, dass 800 sogenannte „Team-Lehrer“ – also Lehrer ohne abgeschlossenes Lehramtsstudium – den Lehrermangel in den bayerischen Schulen decken sollen.

Zudem wurde ein Rahmenkonzept für den Distanzunterricht eingeführt. Der Lehrerverband sieht hier hausgemachte Probleme für das kommende Schuljahr, denn die Schulen in Bayern sind nicht mehr in der Lage, flächendeckend den gleichen Unterrichtsstandard anzubieten.

Dazu der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Markus Bayerbach: „Schon vor dem Schulstart in Bayern wird deutlich, dass Söder und Piazolo ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben, denn sie haben sich offensichtlich auf einen allgemeinen Schul-Lockdown eingestellt, der aber, auch wegen der anderen Bundesländer, so nicht stattfinden wird.

Das Resultat dieser Fehleinschätzung von Söder und Piazolo sind nun schnell zusammengeschusterte Rahmenkonzepte für den Digitalunterricht, schwer umsetzbare Hygienevorschriften und ein Team-Lehrer-Portal, das den strukturellen Lehrermangel lösen soll. Also 800 Nicht-Pädagogen als Ersatz für über 4000 ausgebildete Lehrer.

Zusammenfassend muss man konstatieren, dass die marketing-mäßige Schönrederei von Söder und Piazolo der letzten Wochen den Eltern, Schülern und Lehrern nun als Chaos-Schuljahr um die Ohren fliegen wird. Söder und Piazolo haben die ganze Verantwortung für Umsetzung und Krisenmanagement den Schulen übertragen, für das diese weder personelle, noch technische Kapazitäten haben, noch in absehbarer Zeit bekommen werden.

Ein solcher Umgang mit unserer Zukunft – denn gut ausgebildete und gereifte Persönlichkeiten sind die Garantie für unsere Zukunft – ist unverantwortlich und sollte politische Konsequenzen nach sich ziehen. Als AfD-Fraktion fordern wir daher die Staatsregierung auf, die Karten offen zu legen und der Realität ins Auge zu sehen. Wir brauchen realistische und an den Schulbedarf ausgerichtete Maßnahmen und keine Politik der Angstmacherei und Verunsicherung!“

Quelle: AfD Deutschland


Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige