Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Singer: Freiheit statt linker Verbote

Singer: Freiheit statt linker Verbote

Archivmeldung vom 18.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Ulrich Singer (2022) Bild: AfD Deutschland
Ulrich Singer (2022) Bild: AfD Deutschland

Ministerpräsident Söder hat der Bundesregierung unterstellt, eine „Umerziehung der deutschen Bevölkerung“ zu betreiben. „Die gesellschaftliche Zeitenwende der Ampel“ richte sich „gegen die Mehrheit der Normalbürger“. Es gehe immer um Zwang statt um Freiheit, sagte Söder. Als Beispiele nannte er u.a. die „zwanghafte Verordnung“ des Genderns und „staatliche Vorgaben zur Ernährung“.

Dazu der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Ulrich Singer: „Söder ist immerzu im Wahlkampf- und Selbstdarstellungsmodus. Er schimpft populistisch auf die Ampel, um davon abzulenken, dass er selbst den Bürgern ständig zwanghafte Verordnungen macht. Unter seiner Herrschaft ist der Freistaat zu einem Verbotsstaat verkommen.

Kein Ministerpräsident hat mehr freiheitsfeindliche Corona-Vorschriften exekutiert als Söder. Durch die linken Ernährungsvorgaben aus Berlin und Brüssel werden unsere Landwirte in den Ruin getrieben. Und Söders künstliche Erregung über linke Gender-Verordnungen hat beinahe eine gewisse Komik, wenn CSU-Sittenwächter einen Party-Song verbieten, weil dieser angeblich ‚sexistisch‘ sei. Söders Vorwurf an die FDP, sie würde linksgrüne Politik mittragen, trifft zu 100 Prozent auf ihn selber zu.

Mit der Lebenswirklichkeit der meisten Menschen in Bayern hat die heutige CSU nichts mehr zu tun. Söder sollte sich lieber um die wirklichen Probleme kümmern und insbesondere die Energieversorgung der Bürger sichern, als billige Parolen zu verbreiten.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte drehte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige