Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Oskar Atzinger: Mündige Staatsbürger statt gehorsamer Untertanen

Oskar Atzinger: Mündige Staatsbürger statt gehorsamer Untertanen

Archivmeldung vom 06.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
In den 20er Jahren des 2. Jahrtausends glaubt eine Minderheit immer noch daran, die Mehrheit als Sklaven halten zu müssen (Symbolbild)
In den 20er Jahren des 2. Jahrtausends glaubt eine Minderheit immer noch daran, die Mehrheit als Sklaven halten zu müssen (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

In der heutigen Plenarsitzung zum Haushaltsplan 2022 hat die AfD zum Einzelplan 05 für den Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus Stellung genommen. Sie nutzte die Debatte zu einer Generalabrechnung mit dem gegenwärtigen bayerischen Schulsystem. Dieses habe schon vor der durch die Corona-Politik verursachten Krise erhebliche Mängel aufgewiesen. Nun habe sich die Situation aber noch erheblich verschärft.

Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Oskar Atzinger, führt dazu folgendes aus: "Nur wenige Schulabgänger sind derzeit in der Lage, sofort leistungsfähig in ein Unternehmen einzusteigen. Die Betriebe müssen ihnen erst kostspielige Fortbildungsprogramme anbieten oder gar die Grundrechenarbeiten beibringen. Es gibt Abiturienten, die kaum lesen und schreiben können! Und die Corona-Krise hat besonders verdeutlicht, wie marode unser Schulsystem ist: Unsinnige Hygieneregeln, ein mangelhafter Stand der Digitalisierung, Homeschooling bzw. monatelanger Schulausfall haben die Bildungsbiografien hunderttausender Schüler massiv geschädigt. Eine Generation von Analphabeten droht heranzuwachsen.

Gerade jetzt darf nicht am Schulsystem gespart werden! Die AfD setzt sich dafür ein, dass erheblich mehr Geld für die Aus- und Weiterbildung unserer Lehrer zur Verfügung gestellt wird. Nur so können wir eine künftige Überlastung der Sozialkassen vermeiden. Nur so können wir den Fachkräftemangel in den Griff bekommen. Und nur so können wir innovativ bleiben und den Standort Deutschland sichern.

Neben der Bildung ist es der AfD ein Hauptanliegen, dass sich Schüler zu mündigen Bürgern entwickeln. Nicht zu Untertanen, die ein Sozialkreditsystem nach chinesischem Vorbild akzeptieren, sondern zu freien Persönlichkeiten! Wagen wir endlich die nötige fundamentale Wende in der Schulpolitik!"

Quelle: AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krill in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige