Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung rechnet mit 1,5 Prozent Wachstum in 2015

Bundesregierung rechnet mit 1,5 Prozent Wachstum in 2015

Archivmeldung vom 28.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die Bundesregierung geht für das laufende Jahr von einem Wirtschaftswachstum in Höhe von 1,5 Prozent aus. Das geht aus dem Jahreswirtschaftsbericht hervor, den das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen hat.

Da Investitionen und Innovationen laut der schwarz-roten Regierung ein Schlüssel zu höherer Wettbewerbsfähigkeit, dauerhaftem Wohlstand und besserer Lebensqualität sind, habe sich die GroKo zum Ziel gesetzt, private und öffentliche Investitionen in Deutschland wie auch in Europa zu stärken. Der erfolgreiche Konsolidierungskurs schaffe dafür wichtige Voraussetzungen, teilte die Bundesregierung mit. Der Bundeshaushalt werde 2015 ohne Nettoneuverschuldung auskommen. Die solide und wachstumsorientierte Finanzpolitik der Bundesregierung komme auch in ihrer Finanzplanung zum Ausdruck. Eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in Europa sei eine entscheidende Voraussetzung für Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Die Bundesregierung setze dabei auf einen Dreiklang aus beschleunigten Investitionen, ehrgeizigen Strukturreformen und wachstumsfreundlicher Konsolidierung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: