Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wanka kritisiert SPD-Pläne zur Verlängerung des Arbeitslosengeldes

Wanka kritisiert SPD-Pläne zur Verlängerung des Arbeitslosengeldes

Archivmeldung vom 06.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Johanna Wanka Bild: Junge Union Deutschlands, on Flickr CC BY-SA 2.0
Johanna Wanka Bild: Junge Union Deutschlands, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat die Pläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zur Verlängerung der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I kritisiert.

"Wer ALG I bis zu 48 Monate zahlt, lädt zur Frühverrentung ein. Wir sollten nicht die Fehler aus den 90er Jahren wiederholen", sagte die CDU-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Weiterbildung ist bereits im Job nötig, um seine Arbeit gar nicht erst zu verlieren. Die richtige Antwort ist deshalb Qualifizierung vor allem in den Betrieben." Ohne konkrete Job-Perspektive auf Schulungen geschickt zu werden, das "schadet mehr, als dass es den Menschen nutzt", so Wanka.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte reale in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige