Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kölner Polizeipräsident will nach Regierungswechsel in NRW nicht nach Düsseldorf wechseln

Kölner Polizeipräsident will nach Regierungswechsel in NRW nicht nach Düsseldorf wechseln

Archivmeldung vom 18.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jürgen Mathies 2017 in Köln
Jürgen Mathies 2017 in Köln

Foto: Elke Wetzig
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies hat Ambitionen auf eine leitende Position im nordrhein-westfälischen Innenministerium dementiert. "Ich sehe meine persönliche Herausforderung in meiner jetzigen Funktion", sagte der 57-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger".

Nach Informationen der Zeitung gilt Mathies, der als Folge der Ereignisse in der Silvesternacht 2015/2016 zum Leiter der Kölner Behörde berufen wurde, als Kandidat für die Nachfolge des scheidenden Abteilungsleiters Polizei im Innenministerium, Wolfgang Düren.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sport in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige