Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Steuer-CDs blockieren Finanzämter in NRW

Steuer-CDs blockieren Finanzämter in NRW

Archivmeldung vom 23.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Kurt F. Domnik / pixelio.de
Bild: Kurt F. Domnik / pixelio.de

Der massive Ankauf von Steuer-CDs durch das Land NRW blockiert in vielen Finanzämtern die Bearbeitung von Steuerbescheiden. "Seit NRW verstärkt Steuer-CDs ankauft, hat sich das Arbeitsvolumen in vielen Finanzämtern verdoppelt", sagte Marc Kleischmann von der Deutschen Steuergewerkschaft (DStG) der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Im Großraum Düsseldorf werden die Beamten von der Datenflut überschwemmt. Bei der Bearbeitung von Steuererklärungen gibt es inzwischen monatelange Verzögerungen", so Kleischmann, der selbst als Steuerbeamter im Finanzamt Mülheim arbeitet. Das NRW-Finanzministerium räumte ein, dass die Selbstanzeigen "zunächst auch zu einer höheren Arbeitsbelastung führen". Mehr Personal sei nicht eingestellt worden: "Ein vorübergehender Mehrbedarf kann nicht immer durch zusätzliches Personal ausgeglichen werden."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte braun in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen