Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesverband der Freiberufler: Merkel muss die Schlagzahl erhöhen

Bundesverband der Freiberufler: Merkel muss die Schlagzahl erhöhen

Archivmeldung vom 03.03.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Arno Metzler Bild: Bundesverband der Freien Berufe
Arno Metzler Bild: Bundesverband der Freien Berufe

Arno Metzler, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB), wünscht sich in einem Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen von der Bundesregierung "ein beherzteres Vorgehen entlang des schwarz-gelben Koalitionsvertrages."

Einen generellen "Fehlstart der Bundesregierung" kann Metzler nicht entdecken, auch wenn er zugibt: "natürlich könnte manches schneller gehen." Aus Sicht der Organisation, die rund eine Million selbständiger Freiberufler vertritt, sei es durchaus verständlich, dass auch politische Strukturen erst einmal zueinanderfinden müssten, "um dann gut zusammen zu arbeiten." Der BFB sei zuversichtlich, dass die Politik die Schlagzahl erhöhen werde, so Metzler weiter: "Wir erwarten positive Veränderungen für die Freien Berufe."

Quelle: Neue Westfälische

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feine in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige