Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: Schwarz-Gelb legt zu, Rot-Grün verliert

Umfrage: Schwarz-Gelb legt zu, Rot-Grün verliert

Archivmeldung vom 27.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thomas Siepmann / pixelio.de
Bild: Thomas Siepmann / pixelio.de

Knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl kann die schwarz-gelbe Regierungskoalition im aktuellen INSA-Meinungstrend für die "Bild-Zeitung" deutlich zulegen. Sowohl die CDU/CSU (39 Prozent) als auch die FDP (sechs Prozent) verbessern ihr Ergebnis im Vergleich zur Vorwoche um je einen Prozentpunkt. SPD (25 Prozent), Grüne (14 Prozent) und Linke (sieben Prozent) verlieren dagegen je einen Punkt.

Damit liegt Schwarz-Gelb mit 45 Prozent klar vor Rot-Grün (39 Prozent). Allerdings kommen SPD, Grüne und Linkspartei zusammen immer noch auf 46 Prozent. Schwarz-Gelb könnte deshalb aus eigener Kraft keine Regierung bilden, wenn am kommenden Sonntag ein neuer Bundestag gewählt würde. Die Alternative für Deutschland und die Piraten halten mit je drei Prozent ihre Ergebnisse aus der Vorwoche.

Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 23. bis 26. August insgesamt 2.128 Wahlberechtigte befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte totes in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige