Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Generalsekretär gegen Söder-Vorschlag zur Schuldenobergrenze

SPD-Generalsekretär gegen Söder-Vorschlag zur Schuldenobergrenze

Archivmeldung vom 25.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Lars Klingbeil (2019)
Lars Klingbeil (2019)

Bild: Eigenes Werk /OTT

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) geforderte Obergrenze von 100 Milliarden Euro zusätzlicher Schulden scharf kritisiert. "Davon halte ich überhaupt nichts", sagte Klingbeil der "Bild".

Das sei nicht durchdacht. "Der Obergrenzen-Fetisch der CSU ist ja bekannt." Klingbeil begründete die Haltung der SPD so: "Wir wissen alle nicht, wie die Krise sich in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Wir müssen das tun, was vernünftig ist." Das tue man nicht mit einer theoretischen Grenze, sondern indem man gucke, "was sind zielgerichtete Maßnahmen, die helfen, durch die Krise zu kommen".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte preis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige