Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Magazin: Gabriel kritisiert Schwesig bei Frauenquote

Magazin: Gabriel kritisiert Schwesig bei Frauenquote

Archivmeldung vom 17.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Manuela Schwesig, 2013
Manuela Schwesig, 2013

Foto: Bobo11
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

SPD-Parteichef Sigmar Gabriel kritisiert die Pläne von Familienministerin Schwesig (SPD) zur Frauenquote. Ursprünglich wollten Schwesig und Justizminister Heiko Maas (SPD) Anfang März bereits Eckpunkte ihrer Pläne zur Frauenquote präsentieren, nun heißt es aus dem Familienministerium, man wolle so bald wie möglich "Leitlinien" vorstellen, berichtet der "Spiegel".

Die genaueren Eckpunkte sollen dann später in diesem Jahr folgen. Parteichef und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte Schwesigs Plänen beim turnusmäßigen Frühstück der SPD-Minister vergangene Woche barsch eine Abfuhr erteilt: "Das geht so gar nicht." Sie solle die Veröffentlichung verschieben.

Der Druck aus der Wirtschaft und auch von den Gewerkschaften ist weiterhin groß. So warnt beispielsweise der Vorsitzende der Gewerkschaft IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis: "Eine feste Quote ist immer dann problematisch, wenn der Frauenanteil in der jeweiligen Belegschaft deutlich niedriger ist." Die Vorgaben aus der Politik müssten so gestaltet sein, dass sie mit dem Prinzip einer demokratischen Wahl der betrieblichen Mitglieder im Aufsichtsrat vereinbar seien, sagte Vassiliadis weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte westen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige