Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Maas: Klage gegen "Ehe für alle" wenig erfolgversprechend

Maas: Klage gegen "Ehe für alle" wenig erfolgversprechend

Archivmeldung vom 13.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Schwule und Lesben sollen Heiraten können?
Schwule und Lesben sollen Heiraten können?

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hält Klagen gegen die "Ehe für alle" beim Bundesverfassungsgericht für wenig erfolgversprechend. "Es gibt zu Rechtsfragen oft sehr unterschiedliche Auffassungen", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger", fügte aber hinzu:

"Im Grundgesetz steht nirgends, dass die Ehe nur für Frau und Mann reserviert ist. Es gab einen Wandel des traditionellen Eheverständnisses – zum Glück! Deswegen: Wer die Ehe für gleichgeschlechtliche Partnerschaften öffnet, nimmt heterosexuellen Paaren nichts weg, er vermindert ihren grundgesetzlichen Schutz in keiner Weise. Auch das Verfassungsgericht hat Ungleichbehandlungen in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt abgebaut."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte braue in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige