Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lips: Vom EU-Ukraine-Gipfel muss starkes Signal europäischer Solidarität ausgehen

Lips: Vom EU-Ukraine-Gipfel muss starkes Signal europäischer Solidarität ausgehen

Archivmeldung vom 02.02.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Patricia Lips (2013)
Patricia Lips (2013)

Foto: Patrick Liste
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Kiew findet seit dem heutigen Donnerstag ein EU-Ukraine-Gipfel statt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Patricia Lips:

"Vom EU-Ukraine-Gipfel in Kiew muss ein starkes Signal der unverminderten europäischen Solidarität ausgehen. Wir unterstützten die Ukraine bei ihren Bemühungen um eine EU-Mitgliedschaft, denn die Ukraine gehört zur europäischen Familie. Die Verleihung des Kandidatenstatus im vergangenen Jahr war ein historischer Schritt und eine klare politische Antwort auf den Angriffskrieg Russlands.

Die EU darf nun nicht in ihren Anstrengungen nachlassen, die Ukraine bei der Erfüllung der Beitrittskriterien zu unterstützen. Klar ist aber auch, dass der Prozess der Annäherung noch viel Zeit braucht und dass die ukrainische Regierung noch erhebliche Reformanstrengungen unternehmen muss - etwa im Bereich Justiz oder bei der Eindämmung von Korruption. Ein Fast-Track-Verfahren zur Aufnahme in die EU ist weder möglich noch sinnvoll.

Umso wichtiger ist es, das Potenzial des Assoziierungsabkommens voll auszuschöpfen, um der Ukraine schrittweise den Zugang zum EU-Binnenmarkt zu erleichtern. Auf diese Weise werden rasche, konkrete und fühlbare Fortschritte bei der weiteren Annäherung möglich. Die Unionsfraktion steht dabei unverändert fest und solidarisch an der Seite der Ukraine."

Hintergrund: Die CDU/CSU-Fraktion repräsentiert im Parlament die Volksparteien der Mitte und fühlt sich Freiheit, Zusammenhalt und Eigenverantwortung verpflichtet. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich die Unionsfraktion für einen starken freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat, die soziale und ökologische Marktwirtschaft, die Einbindung in die westliche Wertegemeinschaft sowie für die Einigung Europas ein. Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist Friedrich Merz.

Quelle: CDU/CSU - Bundestagsfraktion (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte laute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige