Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundestag beschließt Neuerungen für Hartz-IV-Empfänger

Bundestag beschließt Neuerungen für Hartz-IV-Empfänger

Archivmeldung vom 24.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Der Bundestag hat am Donnerstag mit den Stimmen der Koalition umfangreiche Änderungen für Hartz-IV-Empfänger beschlossen. So wird unter anderem der Bewilligungszeitraum von sechs auf zwölf Monate verlängert, Neuregelungen gibt es aber auch bei der Einkommensanrechnung und den Leistungsgrundsätzen. Auch eine "bessere Beratung" und flexiblere Möglichkeiten der Ausbildungsförderung seien geplant, hieß es von der Bundesregierung.

Einnahmen in Geldeswert sind durch die Änderung künftig grundsätzlich nicht mehr als Einkommen zu berücksichtigen. Der Bund spart durch die neuen Regelungen 87 Millionen Euro pro Jahr, die Bundesagentur für Arbeit muss aber rund 210 Millionen Euro jährlich mehr ausgeben. Für die Kommunen gebe es durch die Neuregelungen keine zusätzlichen Belastungen, so die Bundesregierung. Empfänger von Sozialleistungen sparen pro Jahr 2,8 Millionen Stunden Erfüllungsaufwand und rund fünf Millionen Euro.

Das Gesetz sei "einfach nur eine Rechtsverschärfung" und im Übrigen "Murks", kritisierte hingegen Linken-Chefin Katja Kipping die Änderungen in der Debatte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte inner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige